Neunmal Edelmetall

von (fm)

In Uelzen räumten die Keglerinnen und Kegler der Cuxhavener Sportkegler-Vereinigung beim Teil zwei der Bezirksmeisterschaft in den Einzelwettbewerben kräftig ab. In sieben Disziplinen gab es vier goldene, drei silberne, zwei bronzene Medaillen und drei zusätzliche Fahrkarten zu den Landesmeisterschaften im April an gleicher Stelle. Positiv dazu beigetragen haben auch die Akteure aus Stade und Jork, die seit dieser Saison für die CSKV kegeln, und auch die Kegler des Klubs Kegelbake, die das Kegelhandwerk erst seit einem halben Jahr erlernen, zeigten gute Leistungen bei ihren ersten überregionalen Wettbewerben.

Bei den Damen gab es seit langem kein Edelmetall für Cuxhaven. Zwar schafften mit Christine Müller (10./891), Katharina Sepcke (9./891), Imke Buschbeck (6./905) und Kerstin Wiemer (5./905) vier Damen den Sprung ins Finale, doch nur die Jorkerin Kerstin buchte ein LM-Ticket. Besser lief es bei den Damen-A wo Silke Schulz (922) ihren Titel verteidigen konnte und Anja Fürst (911) in ihrem ersten Jahr in der höheren Altersklasse mit Rang drei aufwartete. Weiterhin am Start waren Antje Sandrock-Semmler (8./898), Doris Stubbe (10./896) und Dagmar Mahlmann (13./858). Helga Okatz holte bei den Damen-B den Vizemeistertitel mit 899 Holz, hier erreichte Martina Buchmann Platz sieben mit 856 Holz.

Der Stader Ralf Schmidt (916) und Malte Buschbeck (911) holten Gold und Silber bei den Herren für die CSKV, Sönke Neumann (889) landete im Endlauf auf Rang 11. Die „Kegelbaken“ Daniel Gonzales-Montes und Erik Schumacher erzielten 881 und 878 Holz.

Am erfolgreichsten agierten die A-Herren, hier war auch das größte Teilnehmerfeld. Während Thorsten Schulz mit guten 914 Holz im Vorlauf neben Torsten Walter (889) hängen blieben, kämpften Johannes Rüsch (5./906), Dag Maibaum (4./911), Torsten Möller (2./914) und Jörg Storsberg (1./916) um die vorderen Plätze mit dem besseren Ende für Jörg und Torsten. Drei Cuxhavener schafften den Sprung ins Finale der B-Herren. Hier holte sich den Titel Hans-Peter Buschbeck mit 916 Holz, Rolf Meiritz (896) belegte Platz drei und Helmut Rohlfs (890) Platz 5. Bernd Zimmermann (7./892) und Francisco Martin Troyano (15./876) waren bei den B-Herren leider nicht ganz so erfolgreich und verpassten die Quali zur LM.

Zurück