Die Nummer eins sind wir

von (fm)

Dieses Motto galt im Kegelzentrum am Sonntag für die Sportkegler der KSG Cuxhaven / Stade, die sich nach ihren deutlich gewonnenen Heimspielen gegen Husum und Kiel vorzeitig die Meisterschaft in der Staffel 1 der 2. Bundesliga sichern konnten.

Die Cuxhavener Startachse mit Jörg Storsberg (917) und Malte Buschbeck (910) hatten noch arg zu kämpfen denn K.Christensen (884) und vor allem A.Carstensen (914) hielten lange Zeit gut mit. Ralf Schmidt (933) und Torsten Möller (910) hatten mit M.Sommer (881) und E.Carstensen (882) dann keine Probleme und auch Hans-Peter Buschbeck (919) sowie Dag Maibaum (911) knackten die 900er Marke und ließen K-U. Larsen (886) und C.Dierks (889) weit hinter sich.

Da Pinneberg sich anschickte, sechs Auswärtspunke an diesem Wochenende zu holen, musste auch das Sonntagsspiel der KSGer positiv ausgehen um unbeschwert in die letzten Auswärtsspiele im Februar zu gehen. Wieder machten Jörg Storsberg (917) und Malte Buschbeck (915) den Auftakt und holten gegen H.Böttjer (884) und M.Munzel (854) gleich einen dreistelligen Vorsprung heraus. Damit war für die Kieler das Spiel gelaufen, obwohl sie durch S.May (916) und D.Deipenau (906) noch zwei starke Ergebnisse erzielten. Ralf Schmidt (917), Torsten Möller (893), Hans-Peter Buschbeck (910) und Dag Maibaum (911) waren davon aber nicht wirklich zu beeindrucken, denn B.May (873) und M.Branzke (892) gaben noch einige Hölzer an die Hausherren ab.

In vier Wochen müssen die KSGer noch nach Itzehoe und nach Pinneberg, wo es zum Duell der beiden Spitzenreiter kommt. Für Pinneberg gilt es nur noch, den zweiten Platz hinter der KSG Cuxhaven / Stade, die schon jetzt den Focus auf die Aufstiegsspiele im März gelegt hat, zu verteidigen.

Die Nummer eins sind wir_v.l. Rolf Meiritz, Malte Buschbeck, Ralf Schmidt, Torsten Möller, Jörg Storsberg, Hans-Peter Buschbeck, Dag Maibaum

Zurück